Menu

Pulaartut auf neuer Briefmarke

You are here

13/05/2015 - 09:00

P R E S S E M I T T E I L U N G

Tradition und Moderne treffen sich auf acht neuen Briefmarken von TELE-POST

Zwei der acht Briefmarken, die TELE-POST am 13. Mai 2015 herausgibt, zeigen das traditionelle grönländische Schnurspiel  pulaartut.  Auf einer Briefmarke ist die traditionelle Ausgabe des Spiels mit den Figuren eines Mannes und einer Frau zu sehen. Die Künstlerin Bolatta Silis-Høegh, die hinter der Fotographie steht, erzählt: „Es ist schön zu sehen, dass Kinder noch immer die gleichen Spiele spielen wie früher“.

Pulaartut ist ein Denkspiel und auch heute noch eines der bekanntesten Schnurspiele in Grönland. Eine Figur soll die andere besuchen, wobei die Schnur, an der beide Figuren befestigt sind, nicht aufgeknotet werden darf. Eine Herausforderung, damals wie heute.

Die andere neue Briefmarke, die ebenfalls das Schnurspiel  pulaartut zeigt, ist Julie Hardenbergs Neuinterpretation des gleichen Spiels. Auf ihrer Briefmarke finden sich zwei Frauen- und zwei Männerfiguren nebeneinander. Thema dieser Briefmarke ist Gaypride. „Als Ausgangspunkt habe ich das grönländische Spielzeug pulaartut gewählt, da es uns augenscheinlich klarmacht, dass man auch seinen Verstand benötigt um in der Liebe erfolgreich zu sein“ erzählt Julie.

Der Veranstalter von Nuuk Gaypride, Nuka Bisgaard, betont: „Viele Steine mussten aus dem Weg geräumt werden, um die Gesellschaft zu bekommen, die wir heute in Grönland haben. Eine Gesellschaft, welche die LGBT-Gemeinschaft mit einschließt - lesbische-, homosexuelle-, bisexuelle- und transsexuelle Personen“.

Weitere Briefmarken, die heute ausgegeben werden, zeigen Flugzeuge der ehemaligen Grønlandsfly, von SAS und von der kanadischen First Air. Schließlich erscheinen noch zwei neue Werte der populären Dauerserie mit einem Portrait Ihrer Majestät der Königin. Alle letztgenannten Briefmarken wurden gezeichnet und graviert vom norwegischen Künstler Martin Mörck.

Lesen Sie mehr über die neuen Briefmarken in POST Greenlands Sammlermagazin Greenland Collector, das im PDF-Format auf www.stamps.gl heruntergeladen werden kann.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Philateliechef Allan Pertti Frandsen, +299 59 87 55 / apf@telepost.gl.

 

Hier finden Sie die Abbildungen der neuen Briefmarken.