Menu

DKK 150.000 für Meeqqat Inuunerissut

You are here

26/10/2015 - 13:00

P R E S S E M I T T E I L U N G

TELE-POST spendet den Erlös aus dem Verkauf einer Briefmarke mit Zuschlagswert dem Verein ’Meeqqat Inuunerissut / Bedre Børneliv’ (Besseres Kinderleben)

Der Philateliechef der TELE-POST, Allan Pertti Frandsen, überreichte im Namen der TELE-POST einen Scheck über DKK 150.000 an ’Meeqqat Inuunerissut / Bedre Børneliv’ (MIBB). Das Geld stammt aus dem Verkauf einer Briefmarke mit Zuschlagswert, die 2013 erschienen ist. Die Briefmarke, die vom Künstler Nikolaj Andersen Olsvig erschaffen wurde, stand zwei Jahre zum Verkauf.

Philateliechef Allan Pertti Frandsen sagt: „Es ist schön, dass wir den Verein MIBB, der sich für die Rechte der Kinder einsetzt, unterstützen können. Ausgangspunkt der Arbeit des Vereins ist die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Durch das Zusammenwirken von Organisationen, Unternehmen, öffentlichen Instanzen und Bürgern, können wir gemein-schaftlich dafür sorgen, ein besseres Kinderleben für alle Kinder in Grönland zu schaffen.“

 „Der Verein MIBB leistet eine großartige Arbeit für die Rechte der Kinder in Grönland und ist deshalb ein äußerst würdiger Empfänger des Verkaufserlöses der Zuschlagswertmarke 2013“ ergänzt Allan Pertti Frandsen.

Der Verein ’Meeqqat Inuunerissut / Bedre Børneliv’ wurde nach mehreren großen Demonstration in verschiedenen Städten im November 2007 gegründet. Die Initiatoren der Demonstrationen forderten, dass die Gesellschaft, und nicht zuletzt die Volksvertreter, Partei für die Kinder im Alltag ergreifen, und dass die Bedingungen und Bedürfnisse von Kindern generell mehr Beachtung in Grönland finden sollten. In den Jahren 2012 – 2015 lief das umfangreiche Projekt ’Som ringe i vandet’ (Wie Ringe im Wasser), das von der Villum Stiftung finanziert wurde. Im Moment arbeitet MIBB an der Entwicklung einen neuen Projektes.

Die Präsidentin von MIBB, Katrine H. Nathanielsen, sagt: „Es ist eine großartige Hilfe und eine tolle Aufmunterung, dass TELE-POST den Verkaufserlös der Briefmarke an uns spendet. Nun, da unser großes Projekt ’Som ringe i vandet’ abgeschlossen ist, sind wir dabei, das nächste Projekt zu entwickeln und Unterstützung dafür zu suchen. Dies erfordert viele Ressourcen, nicht zuletzt da wir ein ehrenamtlicher Vorstand sind. Die Spende von TELE-POST bietet uns so eine Reihe von Möglichkeiten, die wir sonst nicht gehabt hätten.“

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Philateliechef Allan Pertti Frandsen, +299 59 87 55 oder apf@telepost.gl und/oder die Präsidentin von MIBB, Katrine H. Nathanielsen, unter katrine@mibb.gl oder mobil +299 56 23 79.