Menu

Flugverkehr IV/1

Es erscheint eine neue Marke der Serie „Zivile grönländische Luftfahrt“. Erneut wurde das Luftfahrtmotiv vom legendären Martin Mörck aus Norwegen gezeichnet.

Der Bell 212 Hubschrauber wurde in Grönland im Jahr 1980 eingeführt, als Grönland vier von diesem Typ erworben hatte. Ein weiterer folgte im Jahr 1981, und zusätzlich war einer von der färöischen Gesellschaft Atlantic Airways ausgeliehen wurden. Dieser wurde später in der Grönländischen Luftflotte eingereiht.

Der Bell 212 ist ein mittelgroßer Hubschrauber, praktisch eingerichtet und robust. Er kann zu Lande und zu Wasser landen, mit Schwimmern, und kann bis zu 13 Passagiere befördern. Es wird von einem Piloten geflogen – aber es müssen 2 Piloten sein, wenn die Fahrgastzahl zehn oder mehr ist. Die von Air Greenland häufigste verwendete Version kann nur neun Passagiere mitnehmen, damit es auch Platz für Gepäck, Post und Fracht gibt. 

Similar products